Mein Name ist Fabian Franke. Geboren bin ich 1990 im Harz, umgeben von immergrünem, manchmal sonnigem, meist aber nebligem Fichtenwald. Während der Schulzeit schrieb ich für die Goslarsche Zeitung über Wildschweine und Kirchenchöre. Außerdem hing ich oft auf dem ARAL-Parkplatz rum.

Ich studierte in Magdeburg, Mainz und Graz Journalistik, Politikwissenschaft, Soziologie und Umweltökonomie. Während des Studiums arbeitete ich ein halbes Jahr in einer ecuadorianischen Radiostation in Quito. Außerdem verbrachte ich viel Zeit in den Felswänden der Alpen, wenn das Wetter gut war. Das Wetter war oft gut.

Nach dem Studium besuchte ich die Reportageschule in Reutlingen und spezialisierte mich auf Reportagen, Portraits und Dossiers. Seither recherchiere ich freiberuflich und weltweit Themen für deutschsprachige Printmedien. Außerdem verwirkliche ich Multimediaprojekte, arbeite auf professionellem Niveau mit Kamera, Videoschnitt, Bild- und Audiobearbeitung.

Mich reizt, globale Zusammenhänge verständlich aufzuzeigen, dabei Perspektiven gegenüberzustellen und den Ungehörten Gehör zu verschaffen.

Fabian Franke Journalist

Freelance author and multimedia reporter. Focussing on environment, economy, science and globalization. Contributing to i. a. DIE ZEIT, taz, SPIEGEL ONLINE. Studied political science, sociology and economy. Lives in Berlin, reports from around the world. Fluent in German, English and Spanish.

Veröffentlichungen in
DIE ZEIT | ZEIT ONLINE | taz.die tageszeitung | taz.am wochenende | SPIEGEL+ | SPIEGEL ONLINE | fluter | natur | Stuttgarter Zeitung | Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung | Der Freitag | EL PAÍS | Sächsische Zeitung | Volksstimme Magdeburg | Goslarsche Zeitung | ZITTY Magazin | MDR Nachrichten Sachsen-Anhalt | SWR Report Mainz

Stipendien und Auszeichnungen

2020

◘ Recherchestipendium Netzwerk Recherche e.V. und Olin gGmbH

◘ Internationales Medienstipendium der Sir-Greene-Stiftung

◘ Recherchestipendium der Karl-Gerold-Stiftung für „Grenzerfahrung“ (Frankfurter Rundschau)

2019

◘ Journalistenpreis Presseklub Bremerhaven-Unterweser, Kategorie „Feature“ für „Heu-Noon im Norden“ (DIE ZEIT 01/2019)

◘ Oxfam Recherchestipendium für „Hier gibt es nichts zu holen“ (taz.die tageszeitung), mit Nora Belghaus

◘ Medienpreis Weltbevölkerung der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (Recherchestipendium) für „Kampf gegen Rasierklingen“ (SPIEGEL ONLINE, fluter u.a.), mit Nora Belghaus

◘ Stipendiat Nahaufnahme des Netzwerk Reportageschule e.V. für „Begattung auf der Insel“ (FAS)

Journalistische Ausbildung
◘ Die Reportageschule (2017/2018)

◘ Hospitanz DIE ZEIT, Ressort Wissen (2018)

◘ Hospitanz taz.die tageszeitung, Ressort Online & Berlin (2017)

◘ Hospitanz SWR, Report Mainz Magazin (2012)

◘ Hospitanz MDR Fernsehen, Redaktion Nachrichten Sachsen-Anhalt (2010/2011)

◘ Studiengang Journalistik, Hochschule Magdeburg (2009-2011)

Akademische Ausbildung
◘ Master of Arts, Globale Studien mit Schwerpunkt Ökologie und Wirtschaft, Universität Graz – Masterarbeit am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung

◘ Bachelor of Arts, Politikwissenschaft u. Soziologie, Universität Mainz – Bachelorarbeit zum Europäischen Emissionsrechtehandel

Netzwerke
◘ Zeitenspiegel Reportagen

◘ Freischreiber – Berufsverband freier JournalistInnen

◘ Mentor Reportageschule Reutlingen